Pribsleben, Gültz, Tützpatz, 01.05.2017 – Der Planungsverband Mecklenburgische Seenplatte will gegen die Ausweisung eines Windparks klagen
3. Mai 2017
Wismar, 04.05.2017 – in Wismar findet öffentliche Kreistagssitzung mit wichtigen Beschlüssen zu Windenergieanlagen statt
3. Mai 2017

Friedland, 01.05.2017 – Investor droht bürgernaher Stadtverwaltung mit Klage

Friedland, 01.05.2017 Wieder einmal wird eine Stadt in Mecklenburg- Vorpommern von einem Investor durch Klage bedroht. Die Stadt Friedland hatte vor Jahren in ihrem Bebauungsplan eine Höhenbegrenzung für Bauwerke von 100m festgeschrieben. Damit der Investor der Windkraftanlagen auf dem Treptower Feld in Richtung Bresewitz jedoch mit bis zu 200m hohen Windkraftanlagen repowern kann, stellte er einen Antrag auf Änderung des B-Plans. Die Stadtvertreter haben sich aber am Willen der Bürger orientiert, die eine solche Änderung nicht wünschen, und diese Änderung im Februar 2017 abgelehnt. Nun droht der Stadt eine Klage von Seiten des Investors. Diese Art von Rechtsverständnis haben schon viele Windparkbetreiber in unserem Bundesland an den Tag gelegt. Sind die Entscheidungen der Gemeinden nicht genehm, wird geklagt. Geld ist vorhanden, denn eine Wertschöpfung findet leider nicht in den Gemeinden, sondern allzu oft nur beim Planer und Betreiber statt. Schon oft hat eine Stadt klein beigeben, so in Ludwigslust oder wurde gar eine ganze Raumplanung außer Kraft gesetzt (Ost-VP, West-MV).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *