Tützpatz, 11.06.2017 – Knapp 41 Prozent der Tützpatzer fordern von den Gemeindevertretern eine eindeutige Absage zum Projekt RH2-PTG
23. Juni 2017
Pripsleben, 30.06.2017 – Kampf gegen die Windkraftanlagen vor Gültz noch nicht aufgegeben.
7. Juli 2017

Berlin 25.06.2017 – CO²-Bilanz für  Elektroautos ist negativ

Berlin, 25.06.2017 CO²-Bilanz für  Elektroautos ist negativ:  Laut einer schwedischen Studie werden bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien, die bei der Herstellung von Elektroautos verwendet werden, große Mengen CO² freigesetzt. So entstehen bei der Produktion pro Kilowattstunde Speicherkapazität der Autobatterien rund 150 bis 200 Kilogramm Kohlendioxid-Äquivalente. Zum Vergleich fallen bei der Herstellung der E-Autos Nissan Leaf und Tesla Model S 5,3 bzw. 17,5 Tonnen CO² an. Zum Vergleich werden bei einem Hin- und Rückflug nach New York ca. 600 kg CO² in die Atmosphäre freigesetzt. Ein Diesel Fahrzeug mit einem Verbrauch von ca. 5 Liter/ 100km müsste 8 Jahre lang mit einer jährlichen Fahrleistung von 16.500km unterwegs sein, um die gleiche schlechte CO² Bilanz, wie der Tesla Model S zu haben. Die Forscher kommen zur Schlussfolgerung, dass kleinere Akkus benötigt würden. Das geht aber auf Kosten der Reichweite, und das ist sicher nicht im Sinne des Verbrauchers. Spannend wäre nun zu erfahren, wie eigentlich die Ökobilanz für Biogasanlagen, Windkraftanlagen oder Solarplatten aussieht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.