Vorpommern, 13.07.2017 – Beratung der Bürger und Gemeinden durch eine Landesenergie- und Klimaschutzagentur
26. Juli 2017
Wilhelmsburg, 17.07.2017 – Die Gemeinde formuliert ein klares Nein zum geplanten Windeignungsgebiet
26. Juli 2017

Rügen, 17.07.2017 – Dritter Windpark vor der Küste Rügens steht in den Startlöchern

Rügen, 17.07.2017 Ein weiterer, dritter Windpark vor der Küste Rügens steht in den Startlöchern. Der Bau wird von der Landesregierung vorangetrieben, obwohl niemand eine Lösung zur Speicherung des Stroms präsentieren kann. Obwohl der Bau des Windparks in ein hoch sensibles Ökosystem erfolgt. Obwohl schon heute die Kosten der Ökostromproduktion für viele Haushalte eine unerträglich hohe Stromrechnung bedeuten. Jährlich werden pro Jahr 25 Milliarden Euro, pro Bürger ca. 300 Euro für die EEG-Umlage bezahlt. Und dabei sind die Kohlendioxidemissionen im Stromsektor in Deutschland seit der Einführung des EEG im Jahr 2000 nicht gesunken. Der FREiE HORIZONT und auch Energieexperten, wie der Rostocker Professor Harald Weber, fordern die Entwicklung und den Bau von Stromspeichern, bevor weitere Windparks errichtet werden. Und bis dahin ist noch ein langer Weg, wenn man es realistisch betrachtet.

1 Comment

  1. Wittmann sagt:

    Windkraft hat die höchste Volatilität (Schwankungsbreite) bei der Energieerzeugung!
    Die Volatilität beträgt bis 100% und dafür müssen unnötige Ersatzkraftwerke vorgehalten werden, für eine stabile Energieversorgung!
    Selbst Stromspeicher können durch die Schwankungsbreiten in der Stromproduktion nur aufwendig geladen werden!
    Hier verdienen nur die Produzenten, Banken und Versicherungen, welch ein Unsinn!
    Gruß
    Ein Freund effizienter Energieerzeugung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.