Altentreptow, 10.07.2017 – 1. Windparkbetreiber klagt gegen das erst vor einem Jahr erlassene Bürgerbeteiligungsgesetz
26. Juli 2017
Rügen, 17.07.2017 – Dritter Windpark vor der Küste Rügens steht in den Startlöchern
26. Juli 2017

Vorpommern, 13.07.2017 – Beratung der Bürger und Gemeinden durch eine Landesenergie- und Klimaschutzagentur

Vorpommern, 13.07.2017 Das Energieministerium hat zur Beratung der Bürger und Gemeinden eine Landesenergie- und Klimaschutzagentur ins Leben gerufen. Auf die Fragen des Nordkurier, welche Risiken auf Bürger und Gemeinden beim Erwerb von Anteilen zukommen, antwortet der Geschäftsführer der Agentur lediglich, dass es immer ein unternehmerisches Risiko gebe und er einen Totalverlust für unwahrscheinlich hält. Wenn ein Bürger das Risiko für zu hoch hält, muss er sich ja nicht beteiligen. Als Alternative gäbe es für Gemeinden noch die Möglichkeit, anstelle einer Beteiligung die Ausgleichsabgaben in Anspruch zu nehmen. In welcher Höhe die gezahlt werden müssen, bleibt im Interview offen. Sieht so ein wahrhaft ernst gemeinter Versuch aus, die Bürger für den Wertverlust ihrer Häuser und Lebensqualität zu entschädigen? Wen wundert es da noch, dass der Geschäftsführer ehemals als Projektentwickler in der Windkraftbranche tätig war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.