Warnemünde, 18.04.2018 – Die Juwelen des Tourismus in MV für eine gescheiterte Energiepolitik?
24. April 2018
Wiek/Rügen, 27.04.2018 – Gemeindevertretersitzung lehnt Repowering ab.
8. Mai 2018

Ramin/Vorpommern, 27.04.2018 – sizilianische Verhältnisse in Vorpommern?

Ramin/Vorpommern, 27.04.2018 Zwischen Gellin und Grenzdorf sollen auf Betreiben der Firma Enertrag sechs neue Windkraftanlagen errichtet werden. Das war Thema auf der Einwohnerversammlung in Bismark. Nicht nur die betroffenen Anwohner der Gemeinde, sondern auch aus der benachbarten polnischen Gemeinde waren empörte Bürger gekommen. Enertrag Vertreter Donath ist sich seiner Sache sehr sicher, schließlich sei das Gebiet vom Planungsverband Vorpommern als geeignet ausgewiesen worden. Die Anwohner würden über Bürgerbeteiligungen, die dann zum Verkauf stünden, entschädigt werden. Vielleicht noch eine neue Straßenbeleuchtung oder ein paar Sparbriefe für die Anwohner, versprach er großzügig.

Die Einwohner und Vertreter der Bürgerinitiative vor Ort konnten sich damit nicht zufrieden geben. Der Verdacht, dass einige Gemeindevertreter oder gar der Bürgermeister befangen sind, steht im Raum. Zwei Gemeindevertreter oder nahe Angehörige sind direkt Kommandisten am geplanten Windpark; die geplante Fläche gehört überwiegend Gemeindevertretern, gab Norbert Schumacher, Vorsitzender der Partei FREiER HORIZONT, zu bedenken. Auch wenn der Planungsverband über die Eignung eines Gebietes abstimmt, so ist doch der Weg bis zur Ausweisung und die Verhandlung über die etwaige Bürgerbeteilligung Sache der Gemeindevertreter. Wem kann man da noch trauen oder von Unbefangenheit sprechen? Der Vertreter des Amtes Löcknitz Penkun Herr Futh jedenfalls empfindet die Behauptungen, dass Mitglieder der Gemeindevertretung befangen wären, als irrelevant. Haben wir nun sizilianische Verhältnisse in Vorpommern?
JA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.